Deine Stadtauswahl:
Monheim ( ändern)
MARKE MONHEIM e. V.

MARKE MONHEIM e. V.

Marke Monheim e.V.

Monheim am Rhein schafft Kultur über die Stadtgrenzen hinaus

110 Veranstaltungen im Jahr werden von Marke Monheim organisiert

Neun Jahre ist Sebastian Bünten Geschäftsführer von Marke Monheim e.V. − dem Verein, der in der Gänselieselstadt jährlich ein facettenreiches Kulturprogramm auf die Beine stellt, das für jede Zielgruppe etwas zu bieten hat und mittlerweile 110 Veranstaltungen umfasst. Die Mischung aus Theater, Musik, Comedy, Kabarett, Lesungen und Sonderveranstaltungen stellt dabei die große Herausforderung da: „Wir haben ein Gespür für die Menschen vor 

Ort“, so Sebastian Bünten. „Gerade erst waren beispielsweise Die Prinzen auf ihrer 25-jährigen Jubiläumstour in der Aula am Berliner Ring“, schwärmt der Chef wissentlich, dass solche Acts zu den Höhepunkten zählen. „Die füllen normalerweise Hallen und Säle mit über 1.000 Plätzen“, so Sebastian Bünten. 

Der 38-jährige Langenfelder erinnert sich noch gut an seine Anfänge bei Marke Monheim: „Wir sind hier mit drei bis vier Leuten gestartet. Knapp 50 Veranstaltungen haben wir pro Saison organisiert.“ Der Betriebswirt mit Schwerpunkt Marketing war zuvor im Bankensektor tätig und hat über seinen Job als Kulturmacher gerade den Bereich der Kleinkunst (Comedy und Kabarett) für sich entdeckt.

Kleine und große Highlights

Rund zehn Veranstaltungsorte stehen den Kulturschaffenden von Marke Monheim zur Bespielung zur Verfügung: Angefangen bei kleinen Locations wie dem Schelmenturm (65 Plätze) bis hin zur Aula am Berliner Ring mit bis zu 630 Plätzen. Dabei geht es dem Verein nicht darum, dass jede Veranstaltung ausverkauft ist: Hauptsache die Gäste genießen das Programm: „Wir haben nicht nur Masse, sondern vor allem auch ganz große Klasse zu bieten“, bringt es SebastianBünten auf den Punkt. 2018 dürfen sich die Besucher beispielsweise auf diese kulturellen Leckerbissen freuen: Lets-Dance Gewinner Gil Ofarim wird Mitte Februar in der Aula am Berliner Ring auftreten. Auch das Spiegelzelt wird im kommenden Jahr wieder im Marienburgpark als Festivalfläche und Theaterbühne dienen. Großartige Künstler, darunter die Band Bläck Fööss, Kabarettist Vince Ebert und der Magier Nicolai Friedrich stehen auf dem Programm. Auch solche Showgrößen haben mal klein angefangen, manche davon sogar mitunter in Monheim: „Markus Krebs hat im Sojus7 gespielt. Auch der macht heute tausender Hallen voll“, so Sebastian Bünten. Der Gewinner der 3. Staffel von Deutschland sucht den Superstar − Tobias Regner − wird nach seinem Comeback bereits das dritte Mal in Monheim zu erleben sein: Am verkaufsoffenen Sonntag (5. November) wird er ein Konzert vor der Geschäftsstelle des Marke Monheim e.V., Rathausplatz 20,geben.

Monheimer Kultur geht über Stadtgrenzen

Mit der neuen Stadthalle, die in Monheim für 2021/22geplant ist, wird der Kulturbereich nochmal aufgefahren. „Eine Location für 4.000 Personen zu bespielen, wird spannend“, freut sich Sebastian Bünten und betont: „Wir können froh sein, dass die Stadt genug finanzielle Möglichkeiten hat und dabei auch die Kultur nicht aus den Augen lässt.“ Kein Wunder, Bürgermeister Daniel Zimmermann gehört als Vereinsvorsitzender von Marke Monheim e.V. ebenfalls zum Team, das aus zehn festangestellten Mitarbeitern und 40 Aushilfskräften besteht. Auch Persönlichkeiten wie Manes Meckenstock sind dem Marke Monheim Verein treu. Gute Vernetzungen − beispielsweise in die Nachbarstadt Langenfeld − tragen zum Erfolg des Programms bei. Dabei finanziert sich Marke Monheim durch Zuschüsse der Stadt, eigene Gewinne aus Veranstaltungen, Provisionen aus Kartenvorverkäufen, Mitgliedsbeiträgen und Sponsoren-Geldern.